3 Vorteile von CBD-Öl für die mentale Gesundheit

In der modernen Welt kann es eine Herausforderung sein, sich um unsere psychische Gesundheit zu kümmern. Stress ist allgegenwärtig, und Störungen wie Angstzustände und Depressionen sind weit verbreitet. Eine der bahnbrechenden Entdeckungen in der modernen Medizin ist der Nutzen von CBD (oder Cannabidiol) für unsere Psyche, um unsere geistige Gesundheit wieder in einen gesunden Zustand zu versetzen. Die wissenschaftliche Forschung steckt jedoch noch in den Kinderschuhen, und da der Wirkstoff aus der Cannabispflanze stammt, ist er oft mit einem Stigma behaftet. Dennoch ist die Wissenschaft, die hinter CBD steht, vielversprechend und es hat sich gezeigt, dass es viele Vorteile für die psychische Gesundheit hat, und wir können CBD-Öl zur Behandlung psychischer Störungen einsetzen.

In diesem Beitrag gehen wir auf die Vorteile von CBD ein, die die moderne Medizin bereits diskutiert hat. Lesen Sie weiter, um diese bahnbrechenden Entdeckungen zu erfahren!

1. Depressionen

Depressionen sind eine weit verbreitete Erkrankung, von der 25% der Schweizer Bevölkerung betroffen sind. Diese psychische Störung wird je nach Schweregrad mit Medikamenten und Psychotherapie behandelt. Die Verabreichung von CBD-Öl ist heute eine der meistdiskutierten alternativen Behandlungen von Depressionen. Eine ganze Reihe von Antidepressiva wirkt in unserem System, um den Serotoninspiegel auszugleichen, das Hormon, das für das Gefühl der Zufriedenheit verantwortlich ist. CBD hat aufregende Wirkungen im Zusammenhang mit Serotonin gezeigt, so dass es vielversprechende Anwendungen als Antidepressivum hat.

Eine Studie ergab, dass CBD den Serotoninspiegel nicht zu erhöhen scheint, sondern stattdessen beeinflusst, wie das Gehirn auf seine Stimulation reagiert.

2. Ängste

Neben der Depression ist die Angst in der Schweiz und weltweit weit verbreitet. Diese Störung nimmt viele Formen an, je nach den Umständen, die sie auslösen, und den Symptomen, die sich zeigen. Angstzustände können Teil der Routine sein oder sich zu einer echten Störung entwickeln. Viele der Symptome sind ein beschleunigter Herzschlag, vermehrtes Schwitzen, Reizbarkeit, ständige Nervosität und andere. Einige Studien deuten darauf hin, dass CBD zur Linderung von Angstsymptomen beitragen kann, zumal die Substanz Auswirkungen auf unsere Stimmung zeigt.

Eine Studie aus dem Jahr 2015 kam zu dem Schluss, dass CBD eine wirksame Behandlung für verschiedene Angstzustände wie die Allgemeine Angststörung (die häufigste Ursache von Angst) und die Soziale Angststörung darstellt.

CBD ist eine natürliche Verbindung, die auf den Körper nicht aggressiv wirkt. Aus diesem Grund verwenden viele Menschen es täglich, indem sie 2 bis 3 Mal am Tag ein paar Tropfen einnehmen. Manche Menschen verwenden es sogar, um ihre Ängste zu lindern, bevor sie vor einer öffentlichen Veranstaltung sprechen. Andere Arten von Angststörungen, die mit CBD behandelt werden können, sind Panikstörungen, Zwangsstörungen und posttraumatische Belastungsstörungen.

3. Schlaf

Schlaf ist ein wesentlicher Bestandteil der psychischen Gesundheit und des Wohlbefindens. Es gibt vereinzelte Hinweise darauf, dass CBD die Qualität des Schlafes verbessern kann. So berichtet beispielsweise eine beträchtliche Anzahl von Menschen in der Schweiz von besserem Schlaf bei

täglicher Einnahme von CBD-Öl. CBD hat eine schmerzlindernde und beruhigende Wirkung und ist auch bei der Behandlung von Schlafproblemen vielversprechend.

Wenn Sie mit einem dieser allgemeinen Probleme konfrontiert sind, sind Sie nicht der Einzige. CBD-Öl ist eine sichere Substanz, die man sich selbst verabreichen kann. Wenn Sie jedoch daran interessiert sind, CBD zu verwenden, kann ich Ihnen nur empfehlen, sich die verschiedenen CBD- Öle anzusehen, die Happy Green in seinem Sortiment hat. Happy Green hat den am besten behandelten Hanf und die beste Methode der CBD-Extraktion verwendet. Nur so können Sie bessere Ergebnisse mit Ihrer CBD-Zufuhr erzielen.

August 22, 2022 — Deni Kozar